Wissens-Broker: ein Beruf der Zukunft... Oder?

Dorothé Mertens     28. Mai 2018     0

"Ich brauche eine Information zur DSGVO - wen kann ich fragen?"  Auf weia. In diesen Tagen eine aufregende Sache. Eine Frage gestellt, 1000 Antworten bekommen. Zumal das Ziel auch noch beweglich ist. Ein ordentliches Gerangel.

Also: wen fragt man? Es soll jemand mit Kompetenz sein. Möglichst selber abgesichert. Mit möglichst langjähriger Erfahrung. Jemand, der nicht erst ein paar Tage im Geschäft ist. Und wie kommt man an so jemanden ran? Suchmaschine? Kontakte? Empfehlungen?

Wie sieht es im Arbeitsalltag aus? Wenn man da eine Information braucht - wen fragt man? Gibt´s ein Expertenverzeichnis? Ein Telefonbuch? Oder fragt man sich durch? Ab und zu kann man in einschlägigen Zeitungen etwas über "Wissens-Broker" lesen. Ganz einfach - man fragt etwas, und gegen eine Gebühr bekommt man eine Antwort. Das wär´ doch nett.

Wie sieht das die Wissenschaft? Die Wissensmanagement-Weisen schlagen die neuen Aufgaben "Kompetenzfeldverantwortlicher", "Brückenbauer" und "Transparenzschaffer" vor. Umsetzung: z.B. benennen wir die aktuellen "Experten" in "Kompetenzfeldverantwortliche" um. Klappt das? Und wie sieht die Stellenbeschreibung aus? 

Immer wieder ist zu lesen, dass es so wichtig ist, das implizite Wissen (also das, was man nicht aufschreiben kann), richtig weiter zu geben. Viele Autoren verpassen, dass "implizit" das Aufschreiben ausschließt. Einen Micro-Artikel zu schreiben "geht nicht", wenn es um implizites Wissen geht (das scheint echt schwer zu verstehen zu sein...)!

Es bleibt nichts anderes übrig: Entweder, es bleibt alles beim Alten, und die Leute fragen sich durch. Oder man definiert das Ziel, dass das (implizite) Wissen weitergegeben werden soll, wie und durch wen das passieren soll. Dann gibt´s einen ordentlichen Namen für die Sache, eine gute Stellenbeschreibung, es kann Realität werden. Und dann gibt es kein Gerangel und keine lange Suche mehr.

Wie das Gerangel "DSGVO" zu lösen ist? Keine Ahnung! Wie man die Themen "Ansprechpartner", "Expertenverzeichnis", "Wissensweitergabe", "implizites Wissen", "lange Suchzeiten", "Kompetenz-Gerangel vermeiden" angehen kann? Eine Menge Ahnung und Ideen! Einfach melden!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Nicht warten... Machen!

Wieviel Geld geht Ihnen monatlich durch Suchen oder Doppeltarbeit durch die Lappen? Tun´ Sie was!

Blog automatisch bekommen?

Dann bitte hier eintragen (...eine Abmeldung ist jederzeit möglich):

Lösungen

Risiko minimieren

Instrument wählen

Speed abgleichen

Social

     Facebook

    Twitter

   Google+

     Xing

© 2016 Framework
.
Powered by Chimpify.