Meeting - was muss ein Moderator können?

Dorothé Mertens     05. Oktober 2017     0

Zu viele ineffektive Meetings? Da müsste die Disziplin des Teams insgesamt steigen. Oder es werden gute Moderatoren ausgebildet und eingesetzt. Nur - wie kann man das erreichen? 

Wie reden denn die Leute miteinander? Haben sie die Grundlagen der Kommunikation drauf? Können sie sich gegenseitig einschätzen? Kennen sie gegenseitig ihre Stärken? Wenn nicht, wäre ein Kommunikationstraining und ein Teambuilding angesagt.

Was muss ein Moderator darüber hinaus können? Er muss Leute einschätzen können, und ein "großes Herz" haben. Oder auch "Empathie". Er muss neutral bleiben können. Das ist die größte Herausforderung, wenn jemand gleichzeitig Teammitglied und Moderator sein soll - man kann schwer einen Standpunkt vertreten, und gleichzeitig "neutral" sein. 

Ein Moderator muss erkennen, wann sich die Diskussion im Kreis dreht, und wann mehr Wissen oder eine Entscheidung her muss. Das Schöne ist: diese Erkenntnis ist (fast) völlig Themen-unabhängig. Deswegen kann ein guter Moderator mit etwas Vorbereitung in jeder Besprechung zum Ziel führen. 

Jede Unternehmung hat Naturtalente im Haus. Diese Moderatoren-Rohdiamanten unterstützt und geschliffen, und das Thema "Meeting" - ist keines mehr. Los geht´s!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Nicht warten... Machen!

Wieviel Geld geht Ihnen monatlich durch Suchen oder Doppeltarbeit durch die Lappen? Tun´ Sie was!

Blog automatisch bekommen?

Dann bitte hier eintragen (...eine Abmeldung ist jederzeit möglich):

Lösungen

Risiko minimieren

Instrument wählen

Speed abgleichen

Social

     Facebook

    Twitter

   Google+

     Xing

© 2016 Framework
.
Powered by Chimpify.