Kommunikation und Selbstbewusstsein

Dorothé Mertens     06. Mai 2019     0

Läuft auch unter "Kommunikation und Erfolgsfaktoren" - was macht eine gute Kommunikation erfolgreich? Dass man den anderen ausreden lässt? Dass man gut zuhört? Schon nicht schlecht. Aber nicht ausschlaggebend. Ein Schlüssel zum Erfolg ist das Selbstbewusstsein. 

Die Kollegin rauscht mit erhobener Nase an uns vorbei. Der Kollege reißt laute, schlechte Witze und stellt andere Leute damit bloß. Die Chefin lässt ihre schlechte Laune an Mitarbeiterinnen und Kunden aus. Woran liegt das? An mieser Kommunikation?

Im Buch "Kommunikationstraining" von Frau Vera F. Birkenbihl steht das sog. "Selbstwertgefühl", das "SGW" an erster Stelle im Theorie-Teil. Zurecht. Wobei ich persönlich das "Selbstbewusstsein" vorziehe. Was ist der Unterschied? Der Selbstwert resultiert aus einem Vergleich von sich mit anderen. Beim Selbstbewusstsein (engl. self-confidence) geht es darum, "sich selbst sicher" zu sein, mit dem Fokus auf die eigene Person. Das heißt, beim Selbstwert gibt es zwei Unbekannte: ist der Standort der Vergleichsperson unsicher, wackle ich auch. Bin ich mir "allein" sicher, kann im übertragenen Sinn "um mich herum die Welt zusammenfallen". 

Was sagt jetzt Frau Birkenbihl? Wenn das Selbstwertgefühl des anderen verletzt wird, leidet die Kommunikation. In Trainings wird das auch als "der Vorgarten" bezeichnet: latscht man dem anderen in den Vorgarten, egal ob bewusst oder unbewusst, endet das Gespräch eventuell im Streit. 

Warum rauscht die Kollegin hochnäsig vorbei? Sie hat offensichtlich ein Problem. Warum beschwert sich der "witzige" Kollege, dass keiner mehr mit ihm essen gehen will? Und warum lässt die Chefin ihre schlechte Laune an anderen aus? Weil sie Probleme mit dem Selbstbewusstsein haben. Und warum steigen Leute auf diese negative Art von Verhalten ein? Weil das Selbstbewusstsein fehlt, um Fehlverhalten anderer auch als solches zu bewerten. 

Worum geht es letztlich in einer guten Kommunikation? Um Wertschätzung und Respekt. Und was ist die Basis für Wertschätzung und Respekt? Ein gewisses Selbstbewusstsein. Viele Dinge werden einfacher, wenn man nach der Ursache schaut. Beim nächsten Streit darauf achten: ist der ein- oder andere Vorgarten zertrampelt? Hat einer der Streiter gerade ein Problem und dadurch ein geringeres Selbstbewusstsein? Darin könnte die Ursache des Streits liegen. 

Gute Kommunikation heißt "üben, üben, üben".  Und wenn es mal schief geht: nicht aufgeben! Wenn hierzu Hilfe benötigt wird: gerne!


Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Nicht warten... Machen!

Wieviel Geld geht Ihnen monatlich durch Suchen oder Doppeltarbeit durch die Lappen? Tun´ Sie was!

Blog automatisch bekommen?

Dann bitte hier eintragen (...eine Abmeldung ist jederzeit möglich):

Lösungen

Risiko minimieren

Instrument wählen

Speed abgleichen

Rechtliches
Social

     Facebook

    Twitter

   Google+

     Xing

© 2016 Framework
.
Powered by Chimpify.